12.2.2018: Sowjetbürger im KZ Dachau – Schicksale, Nachkriegs- und Erinnerungsgeschichte

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltung im Rahmen unseres Russlandschwerpunktes aufmerksam machen:

Sowjetbürger im KZ Dachau
Schicksale, Nachkriegs- und Erinnerungsgeschichte

  • Dienstag, 20. Februar, 19 Uhr
  • Volkshochschule im Kulturzentrum 2411, Blodigstr. 4 
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule in Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., Regionale Arbeitsgruppe München
  •  Eintritt frei (Anmeldung erbeten bei den Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter Kursnummer F122302)
  • Infos: (0 89) 4 80 06-0 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

Dr. Jürgen Zarusky vom Institut für Zeitgeschichte München-Berlin ist Chefredakteur der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte. Seine Forschungsschwerpunkte sind u.a. Nationalsozialismus, Stalinismus und die deutsch-sowjetischen Beziehungen.


Kontakt: