22.6.2016: Wissen zum Mit-Reden und Nach-Denken:
Programm der Sommer-Volkshochschule von Juli bis September 2016

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule


Wissen zum Mit-Reden und Nach-Denken:
Programm der Sommer-Volkshochschule von Juli bis September 2016

Vom 16. Juli bis 30. September 2016 ist Sommer an der Münchner Volkshochschule (MVHS). Die Sommer-Volkshochschule lädt ein zu Kurz- und Intensivkursen und an besonders sommerliche Lernorte.

Am Mittwoch haben Dr. Susanne May, Programmdirektorin der MVHS, und Susanne Lößl, Koordinatorin der Sommer-Volkshochschule, das Programm im Gasteig vorgestellt. „Mit 1.100 Kursen, Workshops, Vorträgen und Exkursionen sind wir das Bildungsprogramm für den Sommer in München“, sagt Susanne Lößl. Ab sofort ist das Programm in allen Zentren und Außenstellen der Münchner Volkshochschule kostenlos erhältlich.

Erstmals veranstaltet die MVHS im Rahmen der Sommer-Volkshochschule eine Sommer-Akademie. In den Kompaktkursen von Anfang bis Mitte September im Gasteig liegt der Schwerpunkt auf Allgemeinbildung, Psychologie, Kunst und Geschichte. „Die Münchner Volkshochschule vermittelt viel Spezialwissen. Die Sommer-Akademie lädt dazu ein, sich auf Zusammenhänge zu spezialisieren“, sagt Dr. Susanne May. Die zwölf Kurse der Sommer-Akademie böten sowohl gründliche Einstiege als auch Vertiefungen aus verschiedenen Bereichen der Allgemeinbildung.

„Besonders aktuell ist der Grundlagenkurs Europa“, sagt Programmdirektorin May. „Gerade jetzt, wo der Zusammenhalt auf dem Kontinent auf eine harte Probe gestellt wird, wollen wir an die Entstehung und Grundlagen der europäischen Idee erinnern.“

Im Kompaktkurs „Sommerakademie Psychologie“ lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Menschen kennen, die die Erforschung unserer Seele maßgeblich voran gebracht haben, und vollziehen ihre jeweiligen Denkansätze nach. Nebenbei werden sie sich selbst ein bisschen besser verstehen. Der Stoff ist eng am aktuellen Stand der Wissenschaft ausgerichtet und der Kurs dient auch als Orientierung für Studieninteressierte.

Der Studium-generale-Kompaktkurs „Schwerpunkt Antike“ behandelt die Anfänge der europäischen Literatur, Architektur, Politik und Philosophie. Die Antike hat uns in jeder Hinsicht stark geprägt – unser ästhetisches Empfinden, unsere Moral, unser politisches Selbstverständnis und unser Denken. Ein Streifzug durch diese Epoche kann viele Türen öffnen und ist eine spannende Zeitreise.

Jenseits der neuen Sommer-Akademie ist das gesamte Programm der Sommer-Volkshochschule abermals gewachsen. „Das Angebot ist ideal, um die Sommerwochen mit Bildung zu überbrücken und um sie intelligent zu füllen“, sagt Sommer-VHS-Koordinatorin Susanne Lößl. „Die Intensiv- und Kompaktkurse erstrecken sich über mehrere Wochen, über eine Woche, über ein Wochenende oder über einen ganzen Tag.“

Der Sommer auf Tour bringt Münchnerinnen und Münchner nach draußen – an Regentagen mit Führungen ins Museum, an echten Sommertagen in die Natur und in die Stadt. Unseren Städten können wir viel ansehen, wenn wir sie zu lesen verstehen. Die Stadtführerinnen und Stadtführer der Münchner Volkshochschule zeigen in der Graggenau, dem Angerviertel, dem Kreuzviertel und weiteren Münchner Stadtteilen: Mit dem richtigen Blick machen wir sogar in unserer Heimatstadt unerwartete Entdeckungen.

Kurse in 20 Sprachen – darunter Arabisch, Bairisch und Vietnamesisch – machen den Sommer international. Zusätzlich bietet der „Neuhauser Sprachensommer“ Sprachreisen für den Urlaub zu Hause. Mit intensivem Unterricht in kleinen Gruppen und begleitenden Kulturveranstaltungen können Anfänger sowie Fortgeschrittene jeweils eine ganze Woche von morgens bis abends tief ins Spanische, Italienische, in Englisch oder Französisch eintauchen.

33 Kochkurse in den modernen Lehrküchen der MVHS machen den Sommer richtig lecker. „Unsere Kochseminare sind kleine Wohlfühl-Urlaube“, sagt Susanne Lößl. Afrikanische Köche führen beispielsweise bei der „Gaumenreise durch Westafrika“ nach Togo, Ghana und Benin.

Wer diesen Sommer kreativ sein möchte, lernt in rund 300 Kursen aus den Fachgebieten Musik, Studienreisen, Tanz, Bildende Kunst, Kunstgeschichte, Mode, Fotografie und Schreibwerkstätten einerseits, Kunst zu verstehen und wert zu schätzen. Andererseits können Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich das handwerkliche Können aneignen, um selbst Kunst und Kunsthandwerk zu produzieren. Im Nähsommer mit Profi-Schneider Tom Kaiser nähen sich Menschen, die in Handarbeit schon erfahren sind, eine ganze Woche lang ein Theaterkostüm, eine Abendrobe oder ein besonderes Kleid.

Sommerlich sind gerade die Lernorte in der Sommer-Volkshochschule. Das Ökologische Bildungszentrum liegt mitten in Bogenhausen, aber ist rundum von Grün umgeben. In den Ateliers der MVHS in der Froschhamer Straße können Bildhauerinnen und Maler mediterranes Flair im bunt bewachsenen Innenhof genießen. Haus Buchenried ist der Ort für einen Sommer am See. In 60 Wochen- und Wochenendkursen für die berufliche Weiterbildung und in den Bereichen Philosophie, Kunst, Sprachen und Gesundheit kann man nach dem Lernen für ein Bad an den Steg gehen. Zum Sommer-Trommelfest in den Ferien sind Kinder mit ihren Eltern eingeladen.

Wer Deutsch lernen möchte, kann das in der Sommer-Volkshochschule besonders konzentriert in zahlreichen Kompakt- und Intensivkursen tun. Die Sommer-Deutschkurse sind, wie sonst im Programm der MVHS, weit ausdifferenziert. Sie passen zu allen Niveaustufen und laufen auf allen gängigen Zeitschienen. Im August gibt es acht eigene Deutschkurse speziell für Jugendliche und Kinder ab zehn Jahren.

Die kostenlose Broschüre „Sommer-Volkshochschule“ mit detaillierten Programm-Infos ist ab dem 22. Juni 2016 in allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule, an der Infothek im Gasteig, bei der Stadtinformation im Rathaus und in den Stadtbüchereien erhältlich. 150 Sommerkurse aus dem Bereich Deutsch, Migration und Integration werden in einer eigenen Broschüre abgebildet.

Die Anmeldung ist persönlich, schriftlich, telefonisch oder im Netz ab sofort möglich. Alle Kurse finden sich auch auf www.mvhs.de/sommer-vhs, wo die Nutzerinnen und Nutzer sie leicht nach bestimmten Wochen, Tageszeiten oder natürlich Themengebieten filtern können.

Im 17. Jahr bietet die Sommer-Volkshochschule 1.100 verschiedene Kurse mit rund 12.000 Unterrichtseinheiten. Im Jahr 2000 startete sie mit 250 Veranstaltungen. „Wir haben die Sommer-Volkshochschule ausgebaut und uns dabei an der Nachfrage orientiert“, sagt Programmdirektorin Dr. Susanne May. Die Münchner Volkshochschule sei längst keine Semesterveranstaltung mehr. „Wir haben gelernt, dass es vielen Münchnerinnen und Münchnern leichter fällt, sich eine oder zwei Wochen im Sommer für einen guten, langen Bildungsurlaub zu reservieren – anstatt wöchentlich nach Feierabend zu ihrem Kurs zu gehen.“

Susanne Lößl, die Koordinatorin der Sommer-VHS, ergänzt: „Die Münchner Volkshochschule ist ein echtes Ganzjahres-Angebot“.

>> Programm der Sommer-Volkshochschule 2016 (PDF)


Kontakt:

  • Susanne Lößl, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Koordinatorin der Sommer-Volkshochschule, Telefon (0 89) 4 80 06-61 88, susanne.loessl@mvhs.de 
  • Martin Jost, Assistenz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon (0 89) 4 80 06-61 92, martin.jost@mvhs.de