15.9.2016: Die Neuvermessung Europas

Pressemitteilung

Zum Auftakt der neuen Reihe re:start Europe machen wir auf die folgende Veranstaltung aufmerksam:

Die Neuvermessung Europas
Olga Mannheimer im Gespräch mit Karl Schlögel                                                       

  • Dienstag, 27. September, 19 Uhr
  • Gasteig, Rosenheimer Str. 5, Black Box
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule
  • Eintritt: € 7.- (Voranmeldung bei allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter D110304 möglich)
  • Infos: (0 89) 4 80 06-62 20 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

„Es gibt ein Europa, das intakt ist und funktioniert, das aber in dem ganzen Krisendiskurs nicht vorkommt, von dem man nicht spricht, weil es immer schon vorausgesetzt wird und gar nicht der Rede wert ist“, so der Osteuropahistoriker Karl Schlögel.

Nach seiner Ansicht zeigen sich die „Kriechströme, die Europa zusammenhalten“ an ganz anderen Orten, als man es vielleicht zunächst vermutet: an Grenzübergängen, Warteschlangen vor den Konsularabteilungen der Schengen-Staaten, Check-in-Schaltern, der Veränderung der Immobilienpreise, an den Fahrplänen europäischer Busgesellschaften, der Statistik der Grenzbeamten, den Zielen des Städtetourismus, den Basaren, der Berichterstattung von Zeitungen, am Festival- und Kulturbetrieb und der Frequenz von Fähren.

Im Gespräch mit der Publizistin Olga Mannheimer erklärt er, an welchen Stellen Europa physisch und mental bereits zusammengewachsen ist und immer weiter wächst. Er zeigt, wie sich jenseits des „Berufseuropäertums“ eine lebendige und vielgestaltige europäische Bürgergesellschaft entwickelt. 

Olga Mannheimer und Prof. Dr. Karl Schlögel sind CoAutoren des Buches „Europa im Wort“.


Weitere Veranstaltungen der Reihe: 

  • Mittwoch, 5. Oktober, 19 Uhr, Gasteig, Vortragssaal der Stadtbibliothek
    Petra Reski, Journalistin und Schriftstellerin
    Wie die Mafia Deutschland lieben lernte
  • Montag, 24. Oktober, 19 Uhr, Gasteig, Vortragssaal der Stadtbibliothek
    Prof. Dr. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet und Prof. Dr. Gilbert Casasus
    Deutschland in Europa – Deutschland für Europa?
  • Mittwoch, 26.10., 19.30. Uhr, Pasinger Fabrik
    Çiğdem Akyol, türkische Journalistin
    Erdoğan – Wohin steuert die Türkei?


Kontakt:
Stefanie Hajak, Fachgebiet Politik und Gesellschaft der Münchner Volkshochschule, Telefon (0 89) 72 10 06 30, Stefanie.Hajak@mvhs.de 
Susanne Lößl, Leitung Pressestelle der Münchner Volkshochschule, Telefon (0 89) 4 80 06-61 88, Susanne.Loessl@mvhs.de