Schicksalswende Europas? Die Seeschlacht bei Salamis vor 2500 Jahren

Zur Ausstellung in den Staatlichen Antikensammlungen

480 v. Chr. trafen bei Salamis Griechen und Perser aufeinander. Die größte Seeschlacht des Altertums endete mit einem Sieg der Griechen unter Führung des Atheners Themistokles. Salamis markiert einen Höhepunkt der Perserkriege und wird von Historikern als das zentrale Ereignis der abendländischen Geschichte gewertet, um Europas Zivilisation gegen die des Orients zu behaupten. Wichtig war die Schlacht auch für die Entwicklung der Demokratie in Athen, das zur führenden Macht in Griechenland aufstieg und eine einzigartige kulturelle Blüte erlebte.

In Kooperation mit Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek

Der Kurs ist beendet.
Freitag, 26.11.2021
15:00 – 16:30 Uhr
KursnummerN217570
Dozentin/Dozent Dr. Florian Knauß, Leitender Sammlungsdirektor
Zeitraum/Dauer2021-11-26T15:00:0026.11.2021
OrtEinstein 28
Gebühr Gebührenfrei
Anmeldung erforderlich, persönlich und telefonisch mo/di 9-13 Uhr, mi/do 14-19 Uhr (089) 48006-6239, sowie online
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6710