Künstler der Moderne - Gerhard Richter: Die Rettung der Malerei

Gerhard Richter (*1932) lebte in Dresden und war dort erfolgreicher Wandmaler. Kurz vor dem Mauerbau, 1961, floh er in den Westen. Er distanzierte sich vom Sozialistischen Realismus des Ostens ebenso wie von der Pop Art amerikanischer Prägung. In einer Zeit, als Malerei als „unzeitgemäß“ galt, versuchte er einen eigenen Weg, jenseits der Polarität von Realismus und Abstraktion, für seine Malerei zu finden und die Malerei so zu "retten". Er schuf ein sehr breites Werk in sehr unterschiedlichen Stilen. Viele seiner Bilder sind von betörender Schönheit.

Der Kurs ist beendet.
Freitag, 19.11.2021
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerN217410
Dozentin/DozentDr. Dorothée Siegelin
Zeitraum/Dauer2021-11-19T18:00:0019.11.2021
OrtOnline
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 4,00 €
Anmeldung erforderlich, persönlich und telefonisch mo/di 9-13 Uhr, mi/do 14-19 Uhr (089) 48006-6239, sowie online
VeranstaltungstypOnline-Vortrag
Plätze Noch Plätze frei
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6710