Die protestantische Ethik und der "Geist des Kapitalismus"

Verstehen, was die Moderne prägt

1904/05 schrieb Max Weber seine "Protestantische Ethik", die ganz maßgeblich zu seinem Weltruhm als Soziologe beitrug. Der "culturgeschichtliche Aufsatz" wird bis heute als der Kerntext Max Webers gelesen. Er ist nicht nur eine Kritik am Geschichtsmaterialismus, sondern eine vertiefte Auseinandersetzung mit unserer modernen Welt, ihrer Kosten-Nutzen-Orientierung und ihrer technisch-kaufmännischen Prägung. Was macht die Moderne im Innersten aus? Wie bestimmt sie unser Leben in philosophischer, weltanschaulicher, ethischer Hinsicht?

Der Vortragsabend lädt zu einer philosophischen Betrachtung der "Protestantischen Ethik" ein und zieht zur Veranschaulichung besonders aussagekräftige Textzitate heran.

Donnerstag, 20.01.2022
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerN135820
Dozentin/DozentBeate Himmelstoß
Dr. Edith Hanke
Zeitraum/Dauer2022-01-20T18:00:0020.01.2022
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 6,00 €
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha