Von der Offenbarung Gottes zu Erkundungen der Psyche - Der Traum in der Kunst

Früher sagte man: "Mir träumte". Heute sagt man: "Ich habe geträumt". War der Traum einstmals Medium göttlicher Offenbarung und Prophezeiung wurde er seit dem allmählichen "Verschwinden der Götter" im 18. Jahrhundert als Spiegel der Seele interpretiert. Seit der Romantik wird der Traum als eine Art Gegenmodell zu einer Welt verstanden, die als zu einseitig rational orientiert, kalt und mechanisch empfunden wird und beinhaltet damit ein utopisches Potenzial.

KursnummerM860016
Dozentin/DozentDr. Dorothée Siegelin
Zeitraum/Dauer2021-08-10T19:30:00di 19.30 bis 21.00 Uhr · 10.8.2021
Beginn: Dienstag, 19:30 Uhr
Ende: Dienstag, 21:00 Uhr
OrtBerg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See, Assenbucher Str. 45
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Für Teilnehmer des Kunstsommers kostenfrei
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Die Zimmer sind 1 Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Um 17.05 Uhr fährt ein Shuttlebus ab der Bushaltestelle Abzw. Leoni. Falls Sie ein Doppelzimmer wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter (089) 48006-6700 oder buchenried@mvhs.de.