Charles Baudelaire zum 200. Geburtstag

Von seinen Zeitgenossen wurde Charles Baudelaire geschmäht, Anerkennung wurde ihm erst posthum zuteil. 1857 veröffentlichte er sein bekanntestes Werk "Die Blumen des Bösen". In diesen ca. 100 Gedichten wollte er die Schönheit des Leids und des Übels aufzeigen. Die Großstadt Paris fing er in "Der Spleen von Paris" (posthum 1869) ein. Einen Namen machte er sich auch als Übersetzer der Erzählungen von E.A. Poe. Dieser Vortrag beleuchtet Leben und Werk dieses Wegbereiters der Moderne.



Der Kurs wird im E-Learning-Format (Webex) angeboten. Die Teilnahme ist von jedem internetfähigen Computer aus möglich.
Die Zugangsdaten zum Onlinekurs und die genaue Uhrzeit senden wir Ihnen kurz vor Kursbeginn per E-Mail zu. Bitte vergewissern Sie sich, dass die korrekte E-Mailadresse hinterlegt ist.
Benötigt werden: Tablet oder PC/Laptop mit Headset/Kopfhörer und Mikrofon - gute Internetverbindung (min. 512 Kbit/s) - Chrome als empfohlener Browser.
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 16.04.2021
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerM244132
Dozentin/DozentDr. Katharina Pfeiffer
Zeitraum/Dauer2021-04-16T18:00:0016.04.2021
OrtOnline
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypOnline-Vortrag
Plätze Nur noch wenige Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 10
Info & Beratung (089) 48006-6728/6194