Die Wiener Secession

Wien war um 1900 eine faszinierende Metropole, geprägt von Künstlerpersönlichkeiten wie Gustav Klimt und später Egon Schiele, den Architekten und Designern Otto Wagner, Joseph Hoffmann oder Joseph Maria Olbrich. Es war die Wirkungsstätte von Arthur Schnitzler, Gustav Mahler oder Sigmund Freud. Die neu gegründeten Wiener Werkstätten und die Wiener Secession wollten neben der Kunst auch dem Leben ein neues Gesicht geben. Wien gilt daher als eine der Geburtsstätten der Moderne mit einem herausragenden künstlerischen Erbe.

Freitag, 03.09.2021
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerM217120
Dozentin/DozentDr. Dorothée Siegelin
Zeitraum/Dauer2021-09-03T18:00:0003.09.2021
OrtEinstein 28
Gebühr
Einzelkarten-Preis 4,00 €
Anmeldung erforderlich, telefonisch mo/di 9-13 Uhr, mi/do 14-19 Uhr (089) 48006-6239, online bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
VeranstaltungstypBildpräsentation
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6724