Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt

Ludwig Wittgenstein lesen und verstehen

Wittgenstein ist der bekannteste Vertreter der sprachphilosophischen Wende und eine der interessantesten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Beherrschendes Thema seiner Philosophie ist die Analyse der Sprache, mit der wir Denken. In seinem Werk unterscheiden wir zwei Phasen: zunächst suchte er eine wissenschaftliche Idealsprache, mit der man die Wirklichkeit abbilden kann; dann wandte er sich der normalen Alltagssprache zu, in der Begriffe ihre Bedeutung durch den Gebrauch innerhalb von Sprachspielen erhalten. Wir lesen und diskutieren gemeinsam wichtige Texte aus beiden Phasen.

ab Samstag, 19.06.2021, 10:00 Uhr
KursnummerM135840
Dozentin/DozentDr. Martin Müller
Dr. Markus Schütz
Zeitraum/Dauer2021-06-19T10:00:002x, 19.06.2021 - 20.06.2021
OrtMünchenSchwabing
Volkshochschule, Nikolaiplatz 1b
Gebühr 60,00 €
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypWochenendseminar
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 13
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha