Grundlinien neuplatonischen Denkens bei Plotin und Proklos

Der Neuplatonismus prägte die Philosophie in der Spätantike. Doch ist diese philosophische Strömung eine bloße Fortsetzung der (mittel-)platonischen Schule? Oder ist sie eher ein Sammelbecken, das alle philosophischen Traditionen der Antike in Teilen vereinigt und sich aus den einzelnen Schulen das heraussucht, was für die Behandlung des jeweiligen Problems gerade dienlich erscheint? Diesen Grundfragen geht der Vortrag nach, der sich auf Plotin und Proklos als zwei entscheidende Vertreter des Neuplatonismus bezieht.

Der Kurs muss leider entfallen.
Montag, 22.03.2021
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerM133150
Dozentin/DozentProf. Dr. Hans Otto Seitschek
Zeitraum/Dauer2021-03-22T18:00:0022.03.2021
OrtOnline
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypOnline-Vortrag
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha