Die Münchner Au

Von Seidenraupen und anderen Spinnern

Bereits im 14. Jahrhundert entwickelte sich entlang der Lilienstraße das erste Industriegebiet Münchens, obwohl die Au erst im Jahre 1854 eingemeindet wurde. Unter Kurfürst Ferdinand Maria wird im 17. Jahrhundert ein Seidenhaus errichtet und im Armenhaus von Benjamin Thompson wird die Rumford-Suppe erfunden. 1882 kommt Karl Valentin in der Zeppelinstraße zur Welt und rund 50 Jahre später wird exakt im selben Haus das "schönste Auto der Welt" fabriziert. Wir lernen den "Auer Bären" kennen und lüften das Geheimnis des "Birnbaums in der Au".

Die Führung endet voraussichtlich am Mariahilfplatz.

 

Bitte beachten Sie unser Hygienekonzept

Sonntag, 22.08.2021
11:00 – 13:00 Uhr
KursnummerM121300
Dozentin/DozentM.A. Liane Reithofer
Zeitraum/Dauer2021-08-22T11:00:0022.08.2021
OrtMünchenAu
Treffpunkt: Museum Lichtspiele, Lilienstr. 2
Gebühr 7,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypFührung
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6643