Auf den Spuren der Eiszeit im Alpenvorland

Noch vor 20.000 Jahren war das Alpenvorland bis vor die Tore Münchens mit einem mächtigen Eispanzer bedeckt. Die vorrückenden Gletscher und die Kraft des Schmelzwassers formten die abwechslungsreiche Landschaft zwischen München und den Alpen. Dr. Thomas Geist von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft erklärt den typischen Formenschatz und die Prozesse, die sie entstehen ließen. Er gibt einen Einblick in die Methoden, mit denen Wissenschaftler die Geschichte der Landschaft entschlüsseln, und erläutert die Ursachen der Eiszeit.

Der Kurs ist beendet.
Montag, 26.10.2020
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerL314122
Dozentin/DozentDr. Thomas Geist
Zeitraum/Dauer2020-10-26T20:00:0026.10.2020
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: Tel. (089) 48006-6576/6583, lydia.weinberger@mvhs.de