Gironimo Cardano (1501-1576) und der Beginn der modernen Algebra

Auf den Spuren berühmter Mathematiker (Teil 6)

In seinem 1545 erschienenen Buch "Ars magna" behandelt der vielseitig begabte Arzt und Mathematiker Cardano die Lösungsverfahren für algebraische Gleichungen bis zum vierten Grad. Seine Untersuchungen führten zu imaginären Größen und gelten als exemplarisch für die Methoden der modernen Mathematik. Überschattet wird sein Werk von dem erbittert geführten Plagiatsstreit mit dem nicht minder bedeutenden Rechenmeister Nicolo Tartaglia (ca. 1500-1557), der ebenfalls Anspruch erhob auf die Entdeckung der Lösung der kubischen Gleichung.

Der Kurs muss leider entfallen.
Dienstag, 03.11.2020
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerL312126
Dozentin/DozentDr. Markus Vossebürger
Zeitraum/Dauer2020-11-03T18:00:0003.11.2020
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: Tel. (089) 48006-6576/6583, lydia.weinberger@mvhs.de