Arbeiten mit dem Vergrößerer und eigene Prints erstellen im analogen Fotolabor - Einführungskurs

Arbeiten mit dem Vergrößerer und eigene Prints erstellen im analogen Fotolabor - Einführungskurs

 

Es ist ein magischer Moment, wenn unter dem Rotlicht der Dunkelkammer das belichtete Bild im Entwicklerbad erscheint. Welche Schritte sind notwendig? Eine Einführung in den analogen Positivprozess wird geboten. Unter Anleitung werden vorhandene S/W-Negative vergrößert. Informationen zu Entwickler, Papier, Vergrößerungstechnik sowie zu technischen und gestalterischen Möglichkeiten werden weitergegeben, damit Sie als Ergebnis wunderbare handgefertigte Unikate erhalten.

 

Die analoge Fotografie ist wieder im Trend. Alte Kameras und der unmittelbare Umgang mit der Mechanik faszinieren. Welche Optik, welches Format, Farbe oder Schwarz-Weiß - Entscheidungen müssen vor der Aufnahme getroffen werden. Und ob das "Schreiben mit Licht" überhaupt geklappt hat, bleibt spannend bis nach der Entwicklung. Hinter dem ganzen Prozess, von der Bedienung der Kamera, der Auswahl des Materials bis zum fertigen Abzug, steckt Wissen, das auf seine kreative Anwendung wartet. Unsere Kursangebote bieten das Handwerkszeug für das analoge Arbeiten, von der Aufnahme bis zum Fine Art Print. Eine voll ausgestattete Dunkelkammer mit 8 Arbeitsplätzen, sowie Hilfestellung und Beratung von professionellen Fotografinnen und Fotografen stehen zur Verfügung.



In Kooperation mit der Firma Foto DINKEL.
Voraussetzung: Materialgeld wird nach Verbrauch im Kurs abgerechnet.
Der Kurs muss leider entfallen.
Samstag, 20.06.2020
10:00 – 21:30 Uhr
KursnummerK255510
Dozentin/DozentGérard Pleynet
Zeitraum/Dauer2020-06-20T10:00:0020.06.2020
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 84,00 €
VeranstaltungstypWochenendworkshop
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 8
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6184