Römisches "Löwenbräu" und die spätrömische Besiedelung in München-Freiham

Seit 2013 untersuchen Archäologen bauvorgreifend große Flächen in München-Freiham. In den Jahren 2016 und 2017 stießen sie dabei auf Überreste einer spätrömischen Siedlung des 4. Jahrhunderts n. Chr. Bereits zwei Jahre zuvor hatte man ein Gräberfeld der Siedlung mit 20 Bestattungen entdeckt. Zwei Darren, Vorrichtungen zum Trocknen von Gütern, zeugen auch von einer älteren, mittelkaiserzeitlichen Siedlung. Veronika Fischer und Manuel Schnetz vermitteln den aktuellen Forschungsstand zur Siedlung und ihren Bewohnern.
Der Kurs muss leider entfallen.
Montag, 16.03.2020
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerK217420
Dozentin/DozentDr. Veronika Fischer
M.A. Manuel Schnetz
Zeitraum/Dauer2020-03-16T19:00:0016.03.2020
OrtMünchenAltstadt
Treffpunkt: Landesamt für Denkmalpflege, Hofgraben 4
Gebühr gebührenfrei
Anmeldung erforderlich: (089) 48006-6239 oder www.mvhs.de
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6710