Individualpsychologie damals und heute

Zum 150. Geburtstag von Alfred Adler

Neben Sigmund Freud und Carl Gustav Jung gilt Alfred Adler (1870–1937) als dritter Mann der Tiefenpsychologie. Die von Adler begründete Schule der Individualpsychologie begreift den Menschen als unteilbares Ganzes und als soziales Wesen, das immer auf eine Gemeinschaft bezogen ist. Viele ihrer Grundbegriffe wie "Minderwertigkeitskomplex" oder "Selbstwertgefühl" sind in die Alltagssprache eingegangen. Neben dem Blick auf den historischen Alfred Adler geht es um die Frage: Was kann uns die Individualpsychologie heute noch sagen?

 

Impulsvorträge und Podiumsgespräch:

 

Wer war Alfred Adler? Zu Leben, Werk und Menschenbild Adlers

Manfred Gehringer, Alfred Adler Institut München

 

Größer, reicher, schöner – Narzissmus und Selbstwertgefühl in Adlers Werk

Prof. Dr. Peter Gasser-Steiner, Karl-Franzens-Universität Graz

 

Vorbeugung statt Heilung – Adler und die Erziehungsberatung

Prof. Dr. Brigitte Sindelar, Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

 

Individualpsychologie – Immer noch aktuell?

Podiumsgespräch

Moderation: Dr. Hanna Marx, Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie

 

Mit Wiener Liedern von Horst Gröner.

 

In Kooperation mit dem Alfred Adler Institut München.

Samstag, 19.09.2020
15:00 – 19:00 Uhr
KursnummerK146038
Dozentin/DozentProf. Dr. Peter Gasser-Steiner
Manfred Gehringer
Horst Gröner
Dr. Hanna Marx
Prof. Dr. Brigitte Sindelar
Zeitraum/Dauer2020-09-19T15:00:0019.09.2020
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr 10,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypTagung
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6557