Mozarts Zauberflöte - Entschlüsselung eines geistesgeschichtlichen Rätsels

Sarastro und Isis - die Zauberflöte und antike Mysterienkulte

Die Zauberflöte ist eines der großen musikalischen Kunstwerke des Abendlandes. Sie gibt den Zuhörern aber auch ein ganzes Bündel von Rätseln auf: So enthält sie Andeutungen esoterischer Lehren, die ihren Ursprung im alten Ägypten haben, Anklänge an antike Mysterienkulte und mittelalterliche Magie. Auch Gedankengut aus der Freimaurerloge, der Mozart seit 1784 angehörte, spielte vermutlich in das Werk hinein - bis hin zu der Deutung, dass Mozarts Zaubermärchen an Einweihungsriten der Logen erinnert. Wir gehen diesem Werk und seinen vielfältigen religiösen und geistesgeschichtlichen Deutungslinien auf den Grund.

 

Fortsetzung der Reihe:

Die magische Flöte - Hermetik, Magie und Alchemie in der Zauberflöte am 10.9.2020

Für Bildung und Gerechtigkeit - die Zauberflöte und das Gedankengut der Freimaurerei am 17.9.2020

Vom Dunkel ins Licht - die Zauberflöte als geheimer Initiationsritus am 24.9.2020

Der Kurs muss leider entfallen.
Donnerstag, 03.09.2020
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerK137132
Dozentin/DozentDr. Markus Schütz
Zeitraum/Dauer2020-09-03T18:00:0003.09.2020
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha