Literatur am See

Ungerecht und subjektiv

Welche Maßstäbe legen wir bei der Bewertung literarischer Texte an? Romane, Erzählungen, Gedichte, Essays, Drehbücher, Theater- und Hörspieldialoge - verschiedene Textsorten, die der Bewertung standhalten sollen. Im zwanzigsten Literaturseminar diskutieren die Autorinnen und Autoren, was einen Text gut oder misslungen sein lässt. Mit dem ganz persönlichen Blick und schriftstellerischer Erfahrung riskieren wir Urteile - ohne Netz und doppelten Boden. Wir reden über gute und schlechte literarische Texte, über Geschmacksfragen, über Raketen und Rohrkrepierer. Und wie immer wird versucht, die Urteile verständlich zu machen, zu begründen und mit den Seminarteilnehmern zu diskutieren. Dabei werden auch die handwerklichen Klippen beim eigenen Schreiben nicht zu kurz kommen.
Mitwirkende: Norbert Göttler, Ursula Haas, Gert Heidenreich, Gisela Heidenreich, Thomas Lang, Dagmar Leupold, Norbert Niemann, Anatol Regnier, Fridolin Schley, Franziska Sperr, Johano Strasser, Sabine Zaplin.
ab Freitag, 14.02.2020, 18:00 Uhr
KursnummerJ850026
Dozentin/Dozent Dr. Johano Strasser und weitere Dozenten
Zeitraum/Dauer2020-02-14T18:00:0014.02.2020 - 16.02.2020
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
OrtBerg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See
, Assenbucher Str. 45
Gebühr
Kerngebühr 100,00 €
Essen 30,00 €
Übernachtung100,00 €
VeranstaltungstypWochenendseminar
Plätze
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Die Zimmer sind 1 Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Um 17.05 Uhr fährt ein Shuttlebus ab der Bushaltestelle Abzw. Leoni. Falls Sie ein Doppelzimmer wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter (089) 48006-6700 oder buchenried@mvhs.de.