Stimmungslagen

Die Macht der Gefühle in Politik und Gesellschaft

Angst, Sorge, Aufgeregtheit, Wut, aber auch Mitleid, Scham, Hoffnung, Liebe: Emotionen gelten als Faktoren in demokratischen Meinungsbildungsprozessen und sind maßgeblich für massenpsychologische Phänomene. Die Tagung nimmt die von Ute und Bettina Frevert konzipierte Ausstellung „Die Macht der Gefühle - Deutschland 19 I 19“ zum Anlass und zum Ausgangspunkt, nach der Entstehung und Wirkmächtigkeit von Gefühlen in politischen und sozialen Prozessen zu fragen.
Programm:
16.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Die Macht der Gefühle - Deutschland 19 I 19“ (Foyer 1. Stock)
16.30 Uhr: Emotionale Konjunkturen in der Geschichte von Demokratie und Diktatur in Deutschland - Prof. Dr. Ute Frevert
Angst vor der Wut? Die Bedeutung von Emotionen in der Politik - Prof. Dr. Gary S. Schaal
17.15 Uhr: Was tun mit den Gefühlen? Wo bleibt die Vernunft? - Heiko Ernst (ehem. Chefredakteur Psychologie Heute) im Gespräch mit Prof. Dr. Ute Frevert und Prof. Dr. Gary S. Schaal
Der Kurs ist beendet.
Samstag, 19.10.2019
16:00 – 18:30 Uhr
KursnummerJ146087
Dozentin/DozentProf. Dr. Ute Frevert
Prof. Dr. Gary S. Schaal
Zeitraum/Dauer2019-10-19T16:00:0019.10.2019
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr Eintritt frei
Anmeldung erbeten
VeranstaltungstypTagung
Plätze noch genügend Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6557