Die Villenkolonie Gern: vom Klostervorhof zum Villenvorort

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war Gern noch ein kleiner Weiler an der Südseite des Nymphenburg-Biedersteiner Kanals. Ab 1892 wurde rund um die Böcklinstraße die älteste Münchner Reihenhaussiedlung errichtet. Mit der Parole "Kleine Häuser mit Garten, möglichst viel Luft und Licht!" wollte man eine Käuferschicht aus dem gebildeten Mittelstand ansprechen. Es entstand ein Stadtviertel mit einem sehr abwechslungsreichen Architekturbild, in dem u.a. der Simplicissimus-Zeichner Thomas Theodor Heine und die Schriftstellerin Lena Christ wohnten.
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 18.10.2019
15:30 – 17:00 Uhr
KursnummerJ125769
Dozentin/DozentConstanze Lindner Haigis
Zeitraum/Dauer2019-10-18T15:30:0018.10.2019
OrtMünchenGern
Treffpunkt:
, Waisenhausstr./Ecke Klugstr.
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypFührung
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 20
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6830
Fachliche Beratung: (089) 48006-6812/6815 oder
E-Mail: stadtbereich.west@mvhs.de