Frankreich, die Gironde und Bordeaux 1940 bis 1945

Münchens Partnerstadt Bordeaux war von 1940 bis 1944 von Truppen des nationalsozialistischen Deutschlands besetzt. Zwei gegensätzliche Karrieren starteten hier: Maurice Papon, später Polizeipräfekt von Paris und Minister, organisierte ab 1942 die "Arisierung" jüdischen Vermögens und die Deportation der jüdischen Bevölkerung Bordeauxs. Jacques Chabans-Delmas, später Präsident der Nationalversammlung und Premierminister, ging 1943 als Beamter der Vichy-Regierung in den Widerstand und war ab 1947 fast 50 Jahre lang Bürgermeister von Bordeaux. Ausgehend von diesen beiden Biografien widmen wir uns der komplexen Geschichte Frankreichs zwischen Besatzung, Verfolgung, Widerstand und Kollaboration.

In Zusammenarbeit mit der Pasinger Fabrik im Rahmen des Festivals "Bordeaux à gogo"
Dienstag, 26.11.2019
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerJ110720
Dozentin/DozentGerd Modert
Zeitraum/Dauer2019-11-26T19:00:0026.11.2019
OrtMünchenPasing
Volkshochschule
, Bäckerstr. 14
Gebühr Gebührenfrei
Anmeldung erbeten
VeranstaltungstypVortrag
Plätze nur noch wenige Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551