Suffragette - Taten statt Worte

Regie: Sarah Gavron, GB 2015, 103 Minuten

London 1912. Seit ihrem 12. Lebensjahr arbeitet Maud für einen Hungerlohn in einer Wäscherei. Der Verdienst reicht gerade für ein einfaches Leben mit ihrem Mann und dem kleinen Sohn. Eines Tages gerät sie in eine Aktion der Suffragetten: politische Aktivistinnen, die sich für die Gleichstellung der Frauen und vor allem für das Frauenwahlrecht einsetzen. Mit der Zeit gehört Maud zum harten Kern der Gruppe. Der Preis ist hoch: Sie verliert ihren Job, ihr Ehemann setzt sie auf die Straße und gibt den gemeinsamen Sohn zur Adoption frei.

Wir laden ein, gemeinsam Filme zu schauen und bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.
In Kooperation mit ASZ Obergiesing, Fachdienst für ältere Migrantinnen und Migranten der Inneren Mission München, Münchner Stadtbibliothek Giesing, Nachbarschaftshilfe für deutsche und ausländische Familien e.V.

Weitere Filmvorführungen zum Thema "Rebellinnen":
7.12.: Sternstunde ihres Lebens
1.2.19: Taking Root - Die Vision von Wangari Maathai
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 26.10.2018
14:00 – 16:00 Uhr
Kursnummer H110760
Dozentin/Dozent wird noch bekannt gegeben
Zeitraum/Dauer 2018-10-26T14:00:0026.10.2018
Ort MünchenObergiesing
Alten- und Service-Zentrum
, Werinherstr. 71
Gebühr 3,00 €
Restkarten vor Ort
Zielgruppe Für Senioren
Veranstaltungstyp Film
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: (0 89) 4 80 06-65 51