Foto Projekt Komm rein
Foto: © Martin Jost

„Komm rein!“ – Das Startprogramm für Geflüchtete in Sprache und Alltag

Für viele Menschen, die Schutz vor Krieg, Folter und Tod suchen, ist Deutschland zunächst eine weiße Landkarte, auf der nur die Hoffnung als vages Ziel eingezeichnet ist. Worauf sich die Menschen eingelassen haben, merken sie oft erst nach ihrer Ankunft im fremden Land. Daher ist es umso wichtiger, gleich nach der Ankunft mit dem Bildungsangebot zu beginnen: In der Erstaufnahmeeinrichtung McGraw-Kaserne können die Geflüchteten unmittelbar nach ihrer Ankunft in Deutschland mit dem Deutsch lernen beginnen und im Unterrichtsraum mit vielen Münchnerinnen und Münchnern ins Gespräch kommen. Da die Verweildauer in der Erstaufnahmeeinrichtung aktuell bis zu 6 Monate lang sein kann, führen wir die Geflüchteten über unsere Erstbeschulung hinaus auch an das selbstständige Weiterlernen mit dem kostenlosen Sprachlernportal www.ich-will-deutsch-lernen.de heran oder vermitteln sie nach der Erstbeschulung in weitergehende Maßnahmen oder Sprachkursangebote im Großraum München. 

Der Unterricht findet täglich zu festen Zeiten statt und wird von einer ausgebildeten DaF-Lehrkraft gehalten. Zusätzlich zum Tagesangebot spielen 15 ehrenamtliche Sprachbegleiter in der McGraw-Kaserne eine wichtige Rolle: Sie wiederholen in den Abendstunden in kleinen Unterrichtsgruppen das Gelernte mit den Teilnehmenden, vertiefen nach Bedarf einzelne Inhalte oder unternehmen landeskundliche Exkursionen in die nähere Umgebung. Die ehrenamtlichen Sprachbegleiter werden durch die Innere Mission koordiniert. Durch die Offenheit des Projekts und die beständige Anwesenheit der Lehrkraft und der Sprachbegleiter auf dem Gelände können wir sehr viele Menschen mit unserem ersten Bildungsangebot erreichen.

Um die ehrenamtlichen Sprachbegleiter in ihrem Engagement zu unterstützen, bieten wir innerhalb unseres Projekts „Komm rein!“ regelmäßige Schulungen im Bereich „DaF für die Erstaufnahmeeinrichtung“ an. Hier lernen die Ehrenamtlichen, welche Inhalte im Sprachunterricht in der Erstaufnahme Priorität haben und wie sie vermittelt werden können. Einen ersten Einblick in den Unterricht erhalten Sie hier: https://youtu.be/MDl-13P5H-4 (Video)

Seit September wird das Projekt durch Drittmittel (dvv/Einstieg Deutsch) finanziert. 2017 möchten wir das Projekt an weitere Standorte in München übertragen.

Weitere Informationen zum Projekt und zu Schulungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche erhalten Sie direkt bei der Projektleitung: gunhild.broessler@mvhs.de