Herbergen, Hofmarkschloss und Szeneviertel

Eine Zeitreise durch Haidhausen

Haidhausen: das bedeutet malerische Herbergshäuschen, eine großartige neugotische Kirche und gründerzeitliche Mietshäuser. In den Kellern am Isarhochufer, im Gebiet des heutigen Gasteigs, kühlten um das Jahr 1800 mehr als 50 Münchner Brauereien ihr kostbares Bier - der Name der Kellerstraße erinnert noch heute daran. Erleben Sie die Entwicklung des einstigen Dorfes zum begehrten Stadtteil. Der Rundgang beginnt am "Haidhauser Stachus" am Max-Weber-Platz und endet am Weißenburger Platz.

Samstag, 12.09.2020
14:00 – 16:00 Uhr
KursnummerK121500
Dozentin/DozentAnneliese Döhring
Zeitraum/Dauer2020-09-12T14:00:0012.09.2020
OrtMünchenHaidhausen
Treffpunkt: ehemaliges Trambahnhäuschen, Max-Weber-Platz
Gebühr 7,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypFührung
Plätze
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6643