Albert Einstein und die Quantenmechanik

Vom Vorreiter zum Kritiker

Warum erscheinen die Gesetze des Mikrokosmos so seltsam? Ist die Natur deterministisch oder nicht? Albert Einstein brachte durch seine "Lichtquantenhypothese" die Quantenmechanik entscheidend mit auf den Weg. In seinen späteren Jahren stand er aber der neuen Theorie skeptisch gegenüber. Die Kopenhagener Deutung von Niels Bohr lehnte er ab - unter anderem wegen ihres Wahrscheinlichkeitscharakters: "Gott würfelt nicht." Einstein entwickelte sich vom Vorreiter zum größten Kritiker der Quantenmechanik.
Mittwoch, 31.10.2018
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer H311180
Dozentin/Dozent Lukas Nickel
Zeitraum/Dauer 2018-10-31T20:00:0031.10.2018
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 4 80 06 65 - 60/71 Dr. Hermann Schlüter