Paul Ricoeur - das Selbst, der Andere und die Konstitution des Eigenen

Der französische Philosoph Paul Ricoeur (1913-2005) hat sich in seinem Denken u.a. mit dem Verhältnis von Selbst und Anderem auseinandergesetzt: Was ist das Selbst? Wie bildet es sich? Und wieso bedarf es dazu der Dimension des Anderen? Dabei liegt seinen Überlegungen eine Theorie der Identitätsbildung zugrunde, welche die verschiedenen Aspekte des Selbst narrativ einzuholen versucht.
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 14.07.2017
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer E136580
Dozentin/Dozent Nejma Tamoudi
Zeitraum/Dauer 2017-07-14T18:00:0014.07.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 4 80 06 65 - 60/71 Dr. Hermann Schlüter