Online-Vortrag: Paris und die Weltausstellungen

Frankreich war im 19. Jahrhundert eine der führenden Kulturnationen, Paris eine der wichtigsten Metropolen. Seit 1855 fanden dort regelmäßig Weltausstellungen statt und es begann das, was man heute "Globalisierung" nennt. Die berühmteste Weltausstellung war die "Exposition Universelle de Paris" von 1889. Mit über 32 Millionen Besuchern war sie ein wahrer "Blockbuster". Die Aussteller kamen aus 54 Nationen und 17 französischen Kolonien, aus allen Kontinenten wurden ganze Dörfer nach Paris transportiert und die Stadt bekam ein neues Wahrzeichen: den Eiffelturm.

Der Vortrag kann auch zur Vorbereitung der Studienreise "Paris und die Belle Epoque" (2. bis 5.9.2021, L185730) besucht werden. Das detaillierte Reiseprogramm mit den Anmeldeunterlagen des Reiseveranstalters erhalten Sie im Fachgebiet, Telefon (089) 48006-6724/6726, E-Mail: studienreisen@mvhs.de



Eine Einladungs E-Mail mit Link für die Teilnahme erhalten Sie am Tag der Veranstaltung.
Der Kurs ist beendet.
Donnerstag, 03.12.2020
10:30 – 12:00 Uhr
KursnummerL217810
Dozentin/DozentDr. Dorothée Siegelin
Zeitraum/Dauer2020-12-03T10:30:0003.12.2020
OrtOnline
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich, telefonisch mo/di 9-13 Uhr, mi/do 14-19 Uhr (089) 48006-6239, online bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
VeranstaltungstypBildpräsentation
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 25
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6710