Todeszug in die Freiheit

Regie: Andrea Mocellin und Thomas Muggenthaler, Dokumentarfilm, D 2017, 45 Min.

Ein einzigartiger humanitärer Akt in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs: tschechische Bürgerinnen und Bürger retten unter Lebensgefahr tausende Häftlinge des Konzentrationslagers Leitmeritz, die von der SS mit der Bahn nach Mauthausen gebracht werden sollen. Die Tschechen handeln mutig, von Station zu Station organisierter -- und mit großem Erfolg. Der Film des Bayerischen Rundfunks dokumentiert das Geschehen anhand historischer Aufnahmen. Die Autoren suchen die kaum veränderten Orte auf und lassen Zeitzeugen zu Wort kommen: Überlebende und ihre Retter.
Im Anschluss an die Filmvorführung Gespräch mit dem Regisseur Thomas Muggenthaler und dem Historiker Dr. Dirk Riedel.

In Zusammenarbeit mit dem Adalbert Stifter Verein.
Montag, 04.05.2020
19:00 – 21:00 Uhr
KursnummerK110726
Dozentin/Dozent Thomas Muggenthaler / Dr. Dirk Riedel
Zeitraum/Dauer2020-05-04T19:00:0004.05.2020
OrtMünchenHaidhausen
Adalbert-Stifter-Saal im Sudetendeutschen Haus, Hochstr. 8
Gebühr Eintritt frei
VeranstaltungstypFilm
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551