Parität in den Parlamenten - wie gelingt eine bessere Vertretung von Frauen in der Politik?

Im bayerischen Landtag sind nur noch ein gutes Viertel der Abgeordneten weiblich, im Bundestag gut 30 Prozent - 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts sind das ernüchternde Zahlen. Brandenburg hat 2019 ein Gesetz verabschiedet, das Parteien verpflichtet, gleich viele Männer und Frauen als Kandidaten aufzustellen. Ist ein Parité-Gesetz der geeignete Weg, um Art. 3, Abs. 2 im Grundgesetz "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" endlich in der Politik umzusetzen? Oder schränkt es die Demokratie ein?

Über mehr Gleichberechtigung in den Parlamenten diskutieren:
Prof. Dr. Silke Laskowski, Professorin für Öffentliches Recht, Universität Kassel
Prof. Dr. Monika Polzin, Professorin für Öffentliches Recht, Universität Augsburg
Christine Strobl, Dritte Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München
Moderation: Simone Gundi, Münchner Volkshochschule
Dienstag, 10.12.2019
19:00 – 21:00 Uhr
KursnummerJ110124
Dozentin/Dozent Prof. Dr. Silke Laskowski / Prof. Dr. Monika Polzin / Christine Strobl
Zeitraum/Dauer2019-12-10T19:00:0010.12.2019
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr Eintritt frei
VeranstaltungstypPodiumsgespräch
Plätze noch genügend Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)