kurz&gut: Der Sendlinger Friedhof

Persönlichkeiten der Stadtteilgeschichte

Wenige Jahre vor der Eingemeindung Sendlings in die Stadt München wurde 1871 bis 1872 der Sendlinger Friedhof in der Albert-Roßhaupter-Straße angelegt und dazu ein neoromanisches Leichenhaus errichtet. In den bisherigen Kirchenfriedhöfen von St. Achaz und St. Margaret fanden seither keine Bestattungen mehr statt. Die Führung stellt einige der dort begrabenen Persönlichkeiten vor und erläutert Hintergründe der Sendlinger Geschichte vor Ort.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 22.11.2016
14:00 – 16:00 Uhr
Kursnummer D124707
Dozentin/Dozent Klaus Huber
Zeitraum/Dauer 2016-11-22T14:00:0022.11.2016
Ort MünchenSendling
Stadtbibliothek
, Albert-Roßhaupter-Str. 8
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Führung
Plätze
Info & Beratung Martina Otto Tel.: 089/74748516