Was ist (schon) schön? Schönheitsideale im Wandel der Zeit - im Bayerischen Nationalmuseum

Porträts und Heiligenbilder zeigen uns schöne Gesichter. Nur, woran erkennen wir, was früher als schön galt? War die Dame zu bemitleiden, die im Quattrocento eine hohe Stirn hatte? Wie rundlich durfte ein schöner Arm im Rokoko sein? Welcher Kunstgriffe bediente man sich, um schöner zu sein? Wir mischen Kunstgeschichte mit der Alltagserfahrung von Kosmetiktipps und Schönheitsdiktaten und befragen Bildnisse vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert.
Sonntag, 29.01.2017
14:00 – 15:30 Uhr
Kursnummer D213180
Dozentin/Dozent Dr. Angelika Schmitt-Vorster
Zeitraum/Dauer 2017-01-29T14:00:0029.01.2017
Ort MünchenAltstadt
Bayerisches Nationalmuseum
, Prinzregentenstr. 3
Gebühr 8,00 €
Restkarten vor Ort
Zuzüglich Eintritt € 1.-
Veranstaltungstyp Führung
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 18
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Cordula Starke Tel. (089) 44 47 80-10 E-Mail: cordula.starke@mvhs.de