Die Macht der Manipulation -- die Rolle von Social Media in der Meinungsbildung

In Zeiten von "Fake-News" und "Lügenpresse" wächst die Angst vor Manipulation durch die Medien. Wie viel Verantwortung müssen Medienschaffende für ihre Informationen übernehmen? Welche Richtlinien existieren, um eine objektive und wahre Berichterstattung zu sichern? Verbunden ist damit auch die Diskussion, wo die Grenzen zwischen bewusster Manipulation, falscher Berichterstattung und echten Fakten liegen und welche Folgen die Manipulation in den Medien haben kann. Insbesondere die Rolle von Social Media ist hierbei explizit zu beleuchten.
Donnerstag, 19.09.2019
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerI110156
Dozentin/DozentDr. Rainer Sontheimer
Zeitraum/Dauer2019-09-19T18:00:0019.09.2019
OrtMünchenAllach-Untermenzing
Volkshochschule
, Oertelplatz 11
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypVortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6552/-6551