Der Ostfriedhof - zwischen Aussegnungshalle und Krematorium

Aus den "Auer Leichenäckern", Friedhof der Gemeinde Au ab 1817, entwickelte sich der heutige Ostfriedhof. Monumentales Wahrzeichen ist das Friedhofsgebäude mit Aussegnungshalle, erbaut zwischen 1894 und 1900. Gräber vieler Prominenter sind auf dem Friedhof zu finden (z.B. Thomas Wimmer, Erni Singerl, Erich Hallhuber oder Rex Gildo). Ein Denkmal inmitten des Friedhofs erinnert an die Revolutionsjahre 1918/19 in München. Die Geschichte des Krematoriums ist eng mit der Zeit des Nationalsozialismus verbunden. Die am 18. Mai 2017 wiedereröffnete Kaskadenanlage bildet einen Glanzpunkt im Friedhof.
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 13.07.2018
15:00 – 17:00 Uhr
Kursnummer G123754
Dozentin/Dozent Ingrid Oxfort
Zeitraum/Dauer 2018-07-13T15:00:0013.07.2018
Ort Obergiesing
Treffpunkt: Ostfriedhof, vor der Aussegnungshalle
Gebühr 6,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Führung
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon: (0 89) 48006-6751 (Winfried Eckardt) Telefon: (0 89) 48006-6754 (Birgit Möller-Arnsberg)