Brezn, Bäcker, blaues Blut

Die Geschichte der Brezn in München

Ein Biergartenbesuch ohne Brezn ist undenkbar, und kaum jemand kann dem Laugengebäck widerstehen, wenn es ofenwarm duftend in der Auslage einer Bäckerei liegt. Schon Ludwig der Bayer verschaffte der Bäckerzunft aus Dankbarkeit besondere Privilegien. Die Brezn sorgte sogar für eine unrühmliche Rauferei, die heute noch in Erinnerung ist. Welche stadtgeschichtlichen Ereignisse dahinterstehen, erklärt eine kurzweilige Führung durch die Altstadt. Und warum es manchmal gut ist, zur wenig schmeichelhaften Gattung der "Breznsoiza" zu gehören.
Donnerstag, 28.06.2018
14:00 – 16:00 Uhr
Kursnummer G121105
Dozentin/Dozent M.A. Elisabeth Lehmann
Zeitraum/Dauer 2018-06-28T14:00:0028.06.2018
Ort MünchenAltstadt
Treffpunkt: Isartor, Innenhof
, Isartorplatz
Gebühr 6,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Führung
Plätze noch genügend Plätze frei
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (0 89) 48006 6643