Antisemitismus - Geschichte und Aktualität

Hetze im Internet oder antisemitische Beschimpfungen auf offener Straße sind in Deutschland heute keine Seltenheit mehr. Dabei sind die weltanschaulichen Lager höchst unterschiedlich: Holocaustleugner, Verschwörungstheoretiker, deutsche und arabische Judenhasser, die ungeniert zu Beschimpfungen oder gar Gewalt schreiten, "linke Israelkritiker", die mit Nazivergleichen operieren oder Rapper und ihre Fans.
Was ist die Ursache? War der Judenhass nie weg? Haben wir nichts aus dem Holocaust gelernt? Und: was sagt es über unsere Demokratie aus, wenn Minderheiten so massiv angegriffen werden?
Dr. Jürgen Zarusky, Historiker am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin und Chefredakteur der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, thematisiert den Antisemitismus in historischen und aktuellen Perspektiven in Vorträgen, Diskussion, Gruppen- und Quellenarbeit.
ab Freitag, 20.09.2019, 18:00 Uhr
Kursnummer I870028
Dozentin/Dozent Dr. Jürgen Zarusky
Zeitraum/Dauer 2019-09-20T18:00:0020.09.2019 - 22.09.2019
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
Ort Berg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See
, Assenbucher Str. 45
Gebühr
Kerngebühr 40,00 €
Essen 30,00 €
Übernachtung 100,00 €
Veranstaltungstyp Wochenendseminar
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Die Zimmer sind 1 Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Gerne holen wir Sie an der Bushaltestelle Abzw. Leoni um 17.05 Uhr ab - wir bitten um eine telefonische Information. Bitte rufen Sie auch an, falls Sie ein Doppelzimmer wünschen. Tel.: 08151/9620-0.