Dmitri Schostakowitsch: Leben und Werk unter Stalins Diktatur

Die Verwandlung: Vom aufgehenden Stern am sowjetischen Himmel zum Gottesnarr

Dmitri Schostakowitsch zählt zu den bedeutendsten und faszinierendsten Komponisten der neueren Musikgeschichte. Sein umfangreiches Oeuvre, das größtenteils unter widrigsten Umständen in der Sowjetunion entstand, ist im politischen, gesellschaftlichen wie auch kulturellen Umfeld seiner Zeit verankert. Die Vortragsreihe zeichnet den Lebensweg Schostakowitschs im Zeichen von Terror und Willkür nach und stellt zentrale Werke vor.
Der Kurs ist beendet.
Mittwoch, 18.10.2017
10:30 – 12:00 Uhr
Kursnummer F270068
Dozentin/Dozent Irina Paladi
Zeitraum/Dauer 2017-10-18T10:30:0018.10.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
EK-Gebühr
Veranstaltungstyp Vortragsreihe
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (0 89) 480 06-6716/6719/6715