Russlands Einfluss im Nahen und Mittleren Osten

Auch nach dem Ende des Kalten Krieges versucht Russland seine Position im Nahen Osten zu bewahren. Dabei setzt Präsident Putin auf die jahrzehntealte Verbindung zu Assads Syrien und baut die Beziehungen zum Iran aus. Wird Moskau so ein Gegengewicht zu den USA in der Region bleiben? Kann Russland einen Beitrag zur Eindämmung von Konflikten leisten?
Der Kurs ist beendet.
Montag, 23.10.2017
19:00 – 20:30 Uhr
Kursnummer F110500
Dozentin/Dozent Dr. Robert Staudigl
Zeitraum/Dauer 2017-10-23T19:00:0023.10.2017
Ort GrünwaldGrünwald
Bürgerhaus Römerschanz
, Dr.-Max-Str. 1
Gebühr
Kerngebühr 3,00 €
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6552/-6551