Die Siedlung Ludwigsfeld

Eine kleine Insel im Münchner Norden

In Ludwigsfeld wurde nach dem Zweiten Weltkrieg eine Siedlung errichtet für Menschen, die keine Heimat mehr hatten. Heimatvertriebene, ehemalige Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene - überwiegend aus Russland und den anderen Staaten der Sowjetunion - fanden in schlichten Wohnblöcken ein neues Zuhause. Durch die verschiedenen Kulturen und Religionen und das gemeinsame Schicksal entstand eine besondere Gemeinschaft. Anusch Thiel, die in Ludwigsfeld aufgewachsen ist und mit ihrer Familie bis heute dort lebt, lässt uns bei dem Rundgang am speziellen "Ludwigsfelder Feeling" teilhaben.
Der Kurs ist beendet.
Samstag, 21.10.2017
11:00 – 13:00 Uhr
Kursnummer F122744
Dozentin/Dozent Anusch und Johannes Thiel
Zeitraum/Dauer 2017-10-21T11:00:0021.10.2017
Ort LudwigsfeldLudwigsfeld
Treffpunkt: vor dem Jugendzentrum "Jump in"
, Kristallstr. 8a
Gebühr Gebührenfrei
Anmeldung erforderlich
Veranstaltungstyp Führung
Plätze nur noch wenige Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 20
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Stadtbereich Nord, Telefon (0 89) 480 06-68 61 (Ursula Wießner)