Warum es so schwer ist, sich zu ändern: Über Motivation, Entscheidungsfindung und Ziele

Wir alle kennen das: alte Verhaltensweisen, Gewohnheiten und Routinen widersetzen sich hartnäckig den Bemühungen, sie zu verändern. Warum dies so ist, ist mittlerweile gut erforscht. Erkenntnisse aus Entwicklungs-, Motivations- und Chronopsychologie und aus der Hirnforschung können, praktisch umgesetzt, dazu dienen, die Chancen zu erhöhen, dass es leichter und nachhaltiger wird, sich zu verändern.

Thema des Abends: Über Motivation, Entscheidungsfindung und Ziele
Wie neues Verhalten neurologisch gespurt und stabilisiert wird.

Vorangegangener Termin in der Reihe:
Mo., 15.07.2019 (I146099): Warum wir uns so und nicht anders verhalten
Über mentale Landkarten, bisherige Lösungsstrategien und unser Verhaltensgedächtnis.
Der Kurs ist beendet.
Montag, 22.07.2019
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerI146102
Dozentin/DozentSvenja Möllersmann
Zeitraum/Dauer2019-07-22T18:00:0022.07.2019
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypVortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: (0 89) 4 80 06-65 57