Geschichte Großbritanniens seit 1945 -- Von New Labor bis Brexit

Nach Jahren konservativer Regierungen weckte die Wahl Tony Blairs Hoffnungen auf soziale Gerechtigkeit, konstruktive EU-Politik und ein neues britisches Selbstverständnis – Hoffnungen, die sich indes für viele einstige Bewunderer nicht erfüllten. Globalisierung, Neo-Liberalismus und nicht zuletzt eine devote Haltung gegenüber den USA im Irak-Krieg (2003) vertieften die politischen Gräben im Land. Diese Polarisierung sowie eine latente EU-Skepsis gipfelten letztlich im Brexit-Referendum: für die einen Verrat an der Jugend, für andere der Beginn einer nationalen Wiedergeburt. Der Vortrag blickt hinter die Schleier gegenseitiger Schuldzuschreibungen und analysiert die politischen und gesellschaftlichen Faktoren, die zum Referendum führten.

Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 23.03.2021
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerM110518
Dozentin/DozentPD Dr. Tobias Hof
Zeitraum/Dauer2021-03-23T20:00:0023.03.2021
OrtOnline
Gebühr 6,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypOnline-Vortrag
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551