John F. Kennedy -- Mensch, Mythos, Politik

22. November 1963: John F. Kennedy wird in Dallas ermordet. Die Bilder haben sich ebenso in das Gedächtnis eingebrannt wie jene des jugendlich-optimistischen Politikers, der die Bundesrepublik mit dem Satz "Ich bin ein Berliner" begeisterte. In seine kurze Amtszeit fielen u.a. der Kalte Krieg mit Mauerbau und die Kuba-Krise sowie die Bürgerrechtsbewegung in den USA. 55 Jahre nach der Ermordung Kennedys würdigt Andreas Etges Leben, Politik und Erbe des 35. US-Präsidenten. Er erklärt den Kennedy-Mythos, der auch auf der Inszenierung von Macht und Politik gründete.

Dr. Andreas Etges ist Historiker am Amerika-Institut der LMU. Er ist Kennedy-Spezialist und kuratierte mehrere Kennedy-Ausstellungen.

In Zusammenarbeit mit dem Amerikahaus.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 20.11.2018
19:00 – 20:30 Uhr
Kursnummer H110564
Dozentin/Dozent Dr. Andreas Etges
Zeitraum/Dauer 2018-11-20T19:00:0020.11.2018
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: (0 89) 4 80 06-65 51