Japanische Einflüsse - von Monet bis van Gogh

Ab den 1870er Jahren wurde Europa von einem "Japan-Fieber" erfasst. Unsere moderne Kunst ist nicht zu denken ohne die Einflüsse, die z.B. über die Farbholzschnitte Katsushika Hokusais, Ando Hiroshiges oder Kitagawa Utamaros aus Japan kamen. Künstler wie Claude Monet, Paul Cezanne, Vincent van Gogh und Paul Serusier nahmen sie begeistert auf. Neben "japanischen" Motiven, die in den Bildern zitiert werden, experimentierte die junge Avantgarde mit neuen Auffassungen von Raum, Fläche, Farbe und Perspektive.
Der Kurs ist beendet.
Sonntag, 18.03.2018
14:00 – 15:30 Uhr
Kursnummer G213185
Dozentin/Dozent Dr. Angela Maria Opel
Zeitraum/Dauer 2018-03-18T14:00:0018.03.2018
Ort MünchenMaxvorstadt
Neue Pinakothek
, Barer Str. 29
Gebühr 8,00 €
Restkarten vor Ort
Zuzüglich € 1.- Eintritt
Veranstaltungstyp Führung
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 18
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Malgorzata Maj-Kladen, malgorzata.maj-kladen@mvhs.de