Ist ein friedfertiges Zusammenleben der Menschen möglich?

Viele Hinweise aus den Gesellschaftswissenschaften, aber auch aus der Biologie lassen den Schluss zu, dass der Mensch primär ein egoistisches Wesen ist und daher der Konflikt bis hin zum Krieg zur natürlichen Ausstattung unserer Art gehört. Ist also Frieden, privat und global, im Alltag und in der großen Politik eine Utopie? Oder erfordern nicht die heraufziehenden Probleme der Überbevölkerung, des Klimawandels, der Menschen- und Naturausbeutung neue Konzepte für einen nachhaltigen Weltfrieden?
Bitte achten Sie auf warme Kleidung während der Wintermonate, da der Lichthof des Museums nicht ausreichend beheizt werden kann.
Dienstag, 05.12.2017
19:00 – 20:30 Uhr
Kursnummer F131020
Dozentin/Dozent Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl
Prof. Dr. Harald Lesch
Zeitraum/Dauer 2017-12-05T19:00:0005.12.2017
Ort MünchenInnenstadt
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke
, Katharina-von-Bora-Str. 10
Gebühr 10,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Podiumsgespräch
Plätze noch genügend Plätze frei
Info & Beratung Telefon (089) 4 80 06 65 - 60/71 Dr. Hermann Schlüter