Komponistenportrait: Claude Debussy

Claude Debussy, ein bahnbrechender Klang-Revolutionär, der neue Wege beschritt und akademische Traditionen zutiefst verabscheute, war kein Frühvollendeter und erst recht keiner, der seine faszinierende Musikalität in die Wiege gelegt bekommen hatte. 1862 in ärmlichen Verhältnissen geboren, erwies er sich als musikalisches Spitzentalent, studierte Klavier, erhielt 1884 den begehrten Prix de Rome, der ihm sein Kompositionsstudium ermöglichte.
Entscheidend für Debussy waren die Eindrücke der Weltausstellung 1889 in Paris, er sog die Musik fremder Kulturen geradezu auf. Wie sich das in seinem Werk spiegelt, wie er die Natur als Lehrmeister empfindet, wie er tief eintaucht in seine ganz neuen und radikalen Klangflächen - dem wollen wir ein wenig nachspüren.
Samstag, 23.06.2018
10:00 – 14:00 Uhr
Kursnummer G270123
Dozentin/Dozent Matthias Bieber
Zeitraum/Dauer 2018-06-23T10:00:0023.06.2018
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 22,00 €
Veranstaltungstyp Samstagsseminar
Plätze nur noch wenige Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 14
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon: (089) 480 06 -6716/6715/6719