Widerstand in München - ein Rundgang durch das Univiertel

Mit Ausstellungsbesuch in der DenkStätte Weiße Rose

Am 18. Februar 1943 wurden die Geschwister Scholl beim Verteilen eines Flugblattes im Lichthof der Universität verhaftet. Dies bedeutete das Ende der vielleicht bekanntesten Widerstandgruppe in der Zeit des Nationalsozialismus. In unserem Rundgang soll es neben der Weißen Rose aber auch um weniger bekannte Widerstandskämpfer gehen. Zu nennen sind hier etwa Walter Klingenbeck oder die "Freiheitsaktion Bayern". Den Abschluss der Führung bilden ein Rundgang durch den Lichthof der Universität und die neue Ausstellung in der DenkStätte Weiße Rose.
In Kooperation mit der DenkStätte Weiße Rose
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 07.04.2017
16:30 – 18:30 Uhr
Kursnummer E121181
Dozentin/Dozent wird noch bekannt gegeben
Zeitraum/Dauer 2017-04-07T16:30:0007.04.2017
Ort MünchenMaxvorstadt
Treffpunkt: St. Ludwig, Kirchenportal
, Ludwigstr. 22
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Führung
Plätze noch genügend Plätze frei
Info & Beratung Telefon (0 89) 48006 6643