Wo waren die Schlösser? Unbekannte Geschichte(n) am Biederstein und in Schwabing

Dass es in Schwabing einmal diverse Schlösser gab, weiß heute kaum jemand mehr. Das letzte noch erhaltene Schloss Suresnes kennen die Schwabinger eher als Werneck-Schlössl. Was hat es mit dem "Baronbergl", wo eines der ersten Münchner Jugendfreizeitheime stand, auf sich, wie kam der "Biederstein" zu seinem Namen, wo waren dort Schlösser und wer bewohnte sie? Auf der Spurensuche am Biederstein und im alten Schwabinger Ortskern gibt es viel Unbekanntes zu entdecken aus einer Zeit, bevor Schwabing "Schwabing" wurde.
Der Kurs ist beendet.
Samstag, 14.10.2017
11:00 – 13:00 Uhr
Kursnummer F122780
Dozentin/Dozent Dr. Willibald Karl
Zeitraum/Dauer 2017-10-14T11:00:0014.10.2017
Ort Schwabing-Nord
Treffpunkt
, U 6 Dietlindenstr./Ecke Ungererstr.
Gebühr 6,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Führung
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 25
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Stadtbereich Nord, Telefon (0 89) 480 06-68 61 (Ursula Wießner)