Sokrates, ein Tod für die Gerechtigkeit? Ein moral- und staatsphilosophisches Streitgespräch

Hätte Sokrates den Schierlingsbecher wirklich trinken müssen? Sokrates wurde von Athen zu Unrecht zum Tode verurteilt. Seine Freunde rieten ihm zu fliehen und weiter als Philosoph zu wirken. Doch er sagte, man müsse den Gesetzen gehorchen auch bei falschen Entscheidungen. Wer hatte Recht? Dieses moral- und staatsphilosophische Streitgespräch sucht die Antwortmöglichkeiten auszuloten.
Montag, 05.02.2018
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer F133220
Dozentin/Dozent Dr. Florian Roth
Gudrun Lux
Zeitraum/Dauer 2018-02-05T18:00:0005.02.2018
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Podiumsgespräch
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 4 80 06 65 - 60/71 Dr. Hermann Schlüter