Freiheit bei Spinoza

Bei dem niederländischen Philosophen Benedikt de Spinoza (1632-1677) gibt es nichts, aus dem nicht eine Wirkung folgte, und jede Wirkung hat wiederum ihre eigene, notwendige Ursache. Wie René Descartes, sein philosophischer Lehrmeister, begründet er damit eine ausnahmslos deterministische Weltsicht. Dennoch ist der Begriff der Freiheit nicht nur die Krönung seines philosophischen Systems, sondern auch das Ziel allen menschlichen Lebens. Wie Notwendigkeit und Freiheit zugleich gedacht werden können, ohne auf einen Glauben oder auf einen Schöpfergott zurückzugreifen, hat Spinoza wohl als einer der ersten zu denken versucht. Anhand von Auszügen seiner "Ethik" werden wir dieser Verbindung auf die Spur kommen, um daraus u. a. erhellende Erklärungen für alltägliche Situationen zu ziehen.

ab Freitag, 19.02.2021, 18:00 Uhr
KursnummerL850042
Dozentin/DozentM.A. Tobias Sebastian Dreher
Zeitraum/Dauer2021-02-19T18:00:0019.02.2021 - 21.02.2021
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
OrtBerg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See, Assenbucher Str. 45
Gebühr
Kerngebühr 100,00 €
Essen 35,00 €
Übernachtung100,00 €
VeranstaltungstypWochenendseminar
Plätze
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Die Zimmer sind 1 Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Um 17.05 Uhr fährt ein Shuttlebus ab der Bushaltestelle Abzw. Leoni. Falls Sie ein Doppelzimmer wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter 089/48006-6700 oder buchenried@mvhs.de.