René Descartes : Vom Sehen

René Descartes (1596-1650) gilt als einer der einflussreichsten Philosophen in der Philosophiegeschichte. Mit der Optik verbindet er vor allem eine Überlegung: Wie kommen die Bilder in unser Gehirn und was sagen sie über die Welt aus? Dazu hat Descartes dann ein ganz erstaunliches Experiment angestellt. Es bestätigt: Kleine Bildchen erreichen das Gehirn. Aber gleichzeitig ist das Gehirn durch eine Art Glasglocke von der Welt getrennt, wie der radikale Zweifel des Dualisten Descartes lehrt. Und wie dann auch die dunkle Kammer zeigt, in der der Gehirnbetrachter das Bild, das von der Außenwelt kommt, betrachtet. Was sehen wir also wirklich?
Freitag, 13.01.2017
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer D134480
Dozentin/Dozent Dr. Michael Ruoff
Zeitraum/Dauer 2017-01-13T18:00:0013.01.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter